Sinn erfüllt leben

Geht es ihnen gut? Oder denken sie das Leben hat keinen SINN mehr?

Die Coronakrise hat, wie jede Krise an sich, auch etwas Gutes. Krisen bieten uns die Chance, im eigenen Leben das weniger Positive zu verändern. Dabei geht es nicht so sehr um die Dinge im Außen, sondern vielmehr um die Veränderung unserer Einstellung zum Außen. Damit sie ihren LEBENS-SINN ergründen können, möchte ich sie zu einer SINN-VOLLEN Lebensweise einladen. Ja genau, verändern sie ihr Leben und BE-SINNEN sie sich. Machen sie einfach nichts mehr was SINN-LOS ist. Klingt sehr einfach und das ist es auch! Wichtig ist nur: beginnen sie mit Veränderungen immer bei sich selbst und lassen sie alles UN-SINNIGE in ihrem Leben weg. UN-SINNIGES braucht doch auch niemand und nach und nach zeigt sich das SINN-HAFTE, auch in ihrem Umfeld. Nutzen sie jetzt diese wertvolle Zeit! Auch zum NACH-SINNEN was eine 'heilsame Lebensweise' für sie persönlich bedeuten könnte. Gerne gebe ich ihnen Tipps aus meiner persönlichen Erfahrung mit der (Corona-)Krise:

 

Bleiben sie informiert, aber bleiben sie positiv!

Seien sie sich bewusst, dass Nachrichten im Internet z. B. auf Facebook, Twitter & Co mit Vorsicht zu genießen sind, da hier jeder Mensch seine subjektive Meinung darstellen kann und diese gerne als Wahrheit verkauft. Hier ist Eigenverantwortung gefragt, denn die Gefahr besteht darin, dass Ängste und Sorgen eher gefördert werden und daraus schnell ein negatives Gedankenkarussell entstehen kann. Bitte nutzen sie gute Informationsquellen mit SINN-HAFTEN und aktuellen Fakten zur Coronakrise und beschränken sie ihre Informationszeit auf ein tägliches Minimum. Betreiben sie Gedankenhygiene, d.h. formulieren sie in Gedanken SINN-VOLLE und positive Sätze, denn diese fördern eine positive Lebenseinstellung. Beispiel: "Ich bin voller Ruhe und Gelassenheit" oder "Ich vertraue dem Leben." usw.

Werden sie sich ihrer Gefühle bewusst.

Heftige Gefühle und Emotionen sind in Krisensituationen eher möglich als sonst. Im Extemfall sind wir ganz von SINNEN und unserer Hilflosigkeit, Überforderung, Angst, Wut und/oder Ärger völlig ausgeliefert, die meistens ganz plötzlich auftauchen und auch rasch wechseln. Sie sollten aber Folgendes wissen:

Nicht sie 'sind' die Wut oder die Angst, sonder sie 'haben' diese Emotionen und Gefühle und können sie deshalb auch jederzeit loslassen! Damit sie diese Emontionen loslassen können, müssen sie zuerst lernen, sie bewusst wahrzunehmen. Sie achten ab nun darauf, wie diese auftauchen und unterbrechen, wenn möglich, für einen kurzen Moment ihre Tätigkeit. Sprechen sie im Stillen zu sich selbst: "Ich spüre Wut in mir aufsteigen" oder "Ich habe Angst ... ".  Was können sie nun tun? Atmen sie nun einige Male ganz tief ein und au, bis hinunter in die Füße. Atmen sie diese Emotion bewusst aus sich heraus. Lassen sie diese Emotion in die Erde abfließen. Sie werden sofort eine deutliche Besserung verspüren.

Setzen sie sich Ziele.

Ziele zu formulieren bringt positive Gedanken und gibt ihnen die Macht und Kontrolle über ihr Leben zurück.  Sie fühlen sich nicht mehr als hilfloses Opfer, denn sie haben ein Ziel, dass sie durch ihr eigenverantwortliches Bewusstsein auch erreichen können. Denken sie an Ziele die SINNVOLL, realistisch und den Umständen angemessen sind.  Lernen sie z. B. eine neue Sprache, malen sie oder machen sie Musik, seien sie schöpferisch tätig indem sie handarbeiten oder basteln, garteln sie, reparieren sie, räumen sie auf oder erledigen sie Arbeiten die schon lange liegen geblieben sind. Setzen sie sich ein Ziel, machen sie den ersten Schritt und sie werden sehen, schon nach kurzer Zeit machen ihnen auch die kleinen Resultate große Freude!

Bleiben sie kommunikativ.

Reden sie mit Freunden und Angehörigen, teilen sie ihre Sorgen aber auch ihre Hoffnungen und ihre schönen Gedanken. Aktuell bleibt es bei Zaungesprächen, Telefonaten, Chats und Videotelefonie, Emails oder Briefen - und das macht SINN. Lassen Sie dabei das  "Coronavirus" nicht das ganze Gespräch im Negativen bestimmen und achten sie genau darauf, wenn es zu belastend wird. Denken sie an die SINN-VOLLEN Veränderungen und positiven Auswirkungen in der Natur und machen sie auch andere Menschen darauf aufmerksam. Kaum Flugverkehr oder Verkehrslärm, die vermehrten Tierbesuche im Garten, die saubere Luft, die Erde kann sich ein bisschen erholen. Erzählen sie von ihren positiven Erlebnissen und davon wie sie diese Situation gerade meistern. Machen sie auch anderen Menschen Mut es ihnen gleich zu tun.

Bleiben sie humorvoll.

Erinnern sie sich daran, dass mit einem Quäntchen Humor alles leichter geht. Lachen sie trotzdem, denn auch das macht SINN. Es gibt nichts und niemanden der sie davon abhalten kann - außer sie selbst!

Sorgen sie für Bewegung im Leben.

Vergessen Sie nicht auf den körperlichen Ausgleich. Bewegen sie sich nach Möglichkeit draussen an der frischen Luft. Wandern sie SINN-GESTEUERT durch den Wald und genießen die Frische. Seinen sie SINN-LICH - spüren, lauschen, berühren und schnuppern sie.  Über ihre SINNE nehmen sie am Leben teil und spüren sich als Teil der Natur und bleiben 'geerdet'.  Darüber hinaus wird Ihr Immunsystem gestärkt, ihr ganzes Energiefeld wird gereinigt und aufgeladen. Wenn sie sich regelmäßig in der Natur körperlich betätigen, können ihnen etwaige Stresssituationen und physisch/psychische Belastung nicht mehr so schnell etwas anhaben.

Bewahren sie ihren (Alltags-)Rhythmus.

Versuchen Sie auch in einer Ausnahmesituation ihren Rhythmus. Stehen sie zu ihren gewohnten Zeiten auf, ziehen sie sich an, erledigen sie ihre SINN-VOLLEN Aufgaben oder finden neue interessante Tätigkeiten. Essen sie zu ihren gewohnten Zeiten, nutzen sie Ruhe und Stille zur Meditation und inneren Einkehr und gehen sie zu ihrer üblichen Zeit zu Bett. Ein Alltagsrhythmus ist besonders für ihre Kinder sehr wichtig!

 

BE-SINNEN sie sich auf ihre Stärken.

Wichtig ist die eigenen Stärken nicht aus den Augen zu verlieren, sondern die eigenen Ressourcen zu aktivieren. In Krisensituationen wird  das Augenmerk ganz automatisch auf Ängste und alles was eben grad nicht funktioniert gelenkt. Hier ist es NOT-WENDIG und SINN-VOLL Ausgleich herzustellen und ganz bewusst das Gute, alles Gelingende und ihre persönlichen Stärken in den Blick zu nehmen. Ein weiser Satz besagt:

 

Angst entsteht im Herzen, aber Mut auch!

Nachstehend möchte ich ihnen einige SINN-VOLLE Sätze mit auf den Weg geben. Diese vermitteln inneren Reichtum wie Kraft, Zuversicht, Glaube, Ruhe, Achtsamkeit, Dankbarkeit, Vertrauen, Verständnis, Geborgenheit, Liebe, Respekt, Fülle, Freiheit, Weisheit, Freude uvm. All dies sind nicht nur Worte, sondern WERTE, die sie und ihre Familie beruhigen und Sicherheit vermitteln werden. Sie selbst entscheiden wie SINN- und WERTVOLL sie ihr Leben in Zukunft gestalten und welche Samen durch eine Krise in ihrem Garten sprießen dürfen.

 

Sollte sie ein Satz besonders ansprechen, notieren sie ihn auf einen Zettel und lesen sie ihn mehrmals täglich. Kleben sie ihn an ihren Kühlschrank oder legen sie ihn auf's Nachtkästchen. Stellen sie ihr Wasserglas drauf und verinnerlichen sie "ihren heilsamen Satz" bei jedem Schluck. Seien sie kreativ und erfinderisch.

 

  • ICH BEGEGNE MIR AUCH IN SCHWIERIGEN ZEITEN MIT MITGEFÜHL. Ich gehe liebevoll mit meinen Schwächen um.
  • ICH GENIEßE DIE ZEIT MIT MIR SELBST. Ich darf glücklich sein.
  • ICH SCHENKE MIR LEBENSZEIT. Ich lebe im hier & Jetzt.
  • ICH UNTERSTÜTZE MICH MIT MEINEN PROJEKTEN. Ich lebe aus meiner kraftvollen Mitte heraus.
  • ICH GEHE AUF MEINE WÜNSCHE EIN. Ich respektiere meine Grenzen.
  • ICH LEBE MEIN LEBEN. Ich folge meinem inneren Reichtum.
  • ICH UNTERSTÜTZE MEINE ENTWICKLUNG. Ich nehme meine Impulse wahr.
  • ICH LIEBE MICH. Ich erkenne das Schöne in mir.
  • ICH BEGEGNE MIR MIT ACHTSAMKEIT. Ich bleibe mit mir selbst in Kontakt.
  • ICH STÄRKE MIR SELBST DEN RÜCKEN UND STEHE FÜR MICH EIN. Ich bin selbstbewusst und stehe auf eigenen Füßen.
  • ICH GÖNNE MIR DEN WAHREN REICHTUM DIESER WELT. Ich schenke mir körperliche und geistige Freiräume.
  • ICH BIN OFFEN FÜR NEUE RATSCHLÄGE UND PRÜFE SIE. Ich erlaube mir 'NEIN' zu sagen.
  • ICH SCHENKE MIR ZUVERSICHT. Ich genieße es loszulassen.
  • ICH VERTRAUE MIR. Ich lebe aus der Weisheit meines Herzen heraus.
  • ICH BIN BEREIT, MIR ZU VERZEIHEN. Ich bleibe meinen Werten treu.
  • ICH DARF FEHLER MACHEN. Ich bin nachsichtig mit mir.
  • ICH ENTWICKLE VERSTÄNDNIS FÜR MEINE SCHWIERIGKEITEN. Ich stelle mich meinen Aufgaben.
  • ICH STEHE ZU MEINEM WORT. Ich formuliere meine Anliegen klar.
  • ICH SCHENKE MIR GEBORGENHEIT UND WERTSCHÄTZUNG. Ich ruhe in mir selbst.
  • ICH HABE ANTEIL AN MEINEM WACHSTUM. Ich darf mich weiterentwickeln.
  • ICH SCHENKE MIR STABILITÄT. Ich bin in meiner ganzen Lebenskraft.
  • ICH FÖRDERE MEINE MENSCHLICHE GRÖßE. Ich erkenne meinen Wert.
  • ICH BEFREIE MICH VON ERWARTUNGEN AN MICH SELBST. Ich gebe mir Raum.
  • ICH ERKENNE DIE FÜLLE MEINER MÖGLICHKEITEN. Ich richte meinen Blick nach Innen.
  • ICH ACHR`TE MEINE PERSÖNLICHKEIT. Ich öffne mein Herz für meine Einzigartigkeit.
  • ICH GEHE RESPEKTVOLL MIT MIR UM. Ich akzeptiere mich so, wie ich bin.
  • ICH GÖNNE MIR MEINEN ERFOLG. Ich bin mir selbst genug.
  • ICH GENIEßE MEIN GLÜCK. Ich verspüre Leichtigkeit.
  • ICH STEHE ZU MIR. Ich nehme meine Bedürfnisse wahr.
  • ICH UNTERSTÜTZE MICH IN MEINER KRAFT. Ich lebe aus meinem ganzen Potenzial heraus.
  • ICH ERKENNE UND FÖRDERE DAS GUTE IN MIR. Ich darf loslassen und das Leben genießen.
  • ICH BIN ES WERT, VON MIR GELIEBT UND RESPEKTIERT ZU WERDEN. Ich weiß, wer ich bin und was ich kann.
  • ICH SCHENKE MIR SELBST BEDINGUNGSLOSE LIEBE. Ich bleibe verbunden mit meiner inneren Kraft.
  • ICH ERKENNE MEINEN ANTEIL AN MEINEN PROBLEMEN. Ich kümmere mich um meine Angelegenheiten.
  • ICH BESCHREITE DEN PFAD DER LIEBE. Ich gehe den Weg meines Herzens.
  • ICH HÖRE MIR ZU. Ich schenke meinen Absichten Gehör.
  • ICH GEBE MIR DIE ZEIT, MICH ZU VERÄNDERN. Ich schenke mir Gelassenheit und Geduld.
  • ICH LASSE MICH EIGENE ERFAHRUNGEN machen. Ich übernehme die volle Verantwortung für mich.
  • ICH GEBE MEINE VERANTWORTUNG AN MICH SELBST. Ich bleibe in meinem Selbstvertrauen.
  • ICH SCHENKE MIR DIE FREIHEIT, MICH ZU ENTFALTEN. Ich lasse los und bleibe im Vertrauen.
  • ICH BLEIBE MIR IM DIALOG. Ich darf offen sagen, wasich denke und wie ich fühle.
  • ICH GLAUBE AN MICH. Ich verbinde mich mit meiner Fülle.
  • ICH VERÄNDERE DIE WELT. Ich erlaube mir groß zu denken.
  • ICH GEHE DEN WEG DER WEISHEIT UND DES FRIEDENS. Ich bin furchtlos und stark.
  • ICH FREUE MICH FÜR MICH. Ich bin mir selbst gegenüber großzügig.
  • ICH NEHME MEINE BEDÜRFNISSE ERNST. Ich erlaube mir, zu wachsen.
  • ICH STÄRKE MEINE SELBSTSTÄNDIGKEIT. Ich vertraue mir.
  • ICH LASSE MICH SELBST ENTSCHEIDEN. Ich handle aus tiefster Zuversicht.
  • ICH SAGE DANKE.